Informationsveranstaltung am 27. November 2015
Terra preta - Pflanzenkohle

Pflanzenkohle erzeugen

Mehr Humus und bessere Wasserspeicherung: Ist Pflanzenkohle eine Lösung?

Pflanzenkohle als Bodenverbesserer? Auf eine neue Kreislauf-Wirtschaft besinnen: Nach dem Vorbild der Amazonas-Indianer, die schon vor 2000 Jahren Kohlereste beim Kompostieren verwendeten und so die legendäre "Terra preta" schufen, könnten auch bei uns stabile Humusschichten aufgebaut und CO2 dauerhaft gebunden werden.
Daniel Fischer von der Universität Halle-Wittenberg wird zusammen mit Landwirten und Herrn Sitki Kurhan die Chancen und Möglichkeiten sowie die Grenzen des Pflanzenkohle-Einsatzes aufzeigen. Am Lehrgut des Bezirks Oberfranken laufen seit Jahren Forschungen zu Terra preta auf den sandigen Böden. Ergebnisse aus diesem und anderen Projekten werden vorgestellt. Außerdem wird an diesem Tag die praktische Erzeugung von Pflanzenkohle aus verschiedenen Materialen gezeigt.
Wegen der praktischen Vorführung ist die Teilnehmerzahl begrenzt und eine Anmeldung erforderlich. Die Vorführung findet im Außengelände statt. Wetterfeste Kleidung und Schuhe sind empfehlenswert.
Termin:
Freitag, 27. November 2015 von 9:30 bis ca. 16 Uhr
Veranstaltungsort:
Werneck/Egenhausen
Seminarkosten:
10 Euro/Teilnehmer, Essen und Getränke sind in den Seminarkosten nicht enthalten

Anmeldung und Information:
Amt für Ernährung, Landwirtschaft u. Forsten
Ignaz-Schön-Str. 30
97421 Schweinfurt
Tel.: +49 9721 8087-0, oder -229
Fax: 09721-8087-555
E-Mail: poststelle@aelf-sw.bayern.de